Weltkulturerbe

Brennerpass, Bozen, Stau und Dolomiti. All das haben wir heute schon erlebt. Wir fahren weiter durch Österreich und die sonnigen Weingebiete Südtirols. Die Aussicht auf die Dolomiten genießen wir dank des ständig stockenden Verkehrs (manche schimpfen es auch Stau) auch noch.

Nach einigen Bergpfirsichen, Bananen, Gurken, Tomaten – nein wir sind keine Fruitatier geworden – und 150 Kilometer später verlassen wir die Dolomiten wieder und rutschen den original italienischen Stiefel weiter runter in Richtung Livorno.

Hier ein paar nette Fotos von der Fahrt durch das UNESCO Weltkulturerbe

Nach weiteren Naschtomaten und rund 300 Autobahnkilometer später spenden wir noch 40,10 € an die italienische Autobahn Gesellschaft (Abzock-Maut-Mafia).

Nun sind wir am zweiten Etappenziel: Livorno – auf unserem wunderschönen und weitläufigem Campingplatz mit tollen Ausblick verbringen wir die Nacht um morgen als erster die Fähre zu betreten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*